Migrationsgründe erfassen und verstehen

Welche Gründe bewegen Menschen zur Migration? Zum besseren Verständnis erstellen die SchülerInnen gemeinsam einen Interviewleitfragen, um Menschen aus ihrer näheren Umgebung zu befragen.

Migrationsgründe erfassen
Das Ziel ist es, Daten von verschiedenen Menschen aus ihrem näheren Umfeld zu sammeln und diese strukturiert auszuwerten, um ein differenzierteres Bild ihrer Lebensumgebung mitsamt der Menschen die dort wohnen, zu bekommen. Die sich hieraus ableitenden Erkenntnisse gehen über die eigene Familiengeschichte hinaus und sollen den SchülerInnen dabei helfen, weitere Phänomene der Migration zu identifizieren, die Aufschluss liefern über einzelne Migrationsgründe.

Einleitung: Migrationsgruende erfassen

Fragestellungen identifizieren

Die SchülerInnen sollen sich durch die Begegnung mit Menschen verschiedener Migrationsbiographien bewusst darüber werden, dass es ganz individuelle Migrationsgründe gibt. Um dies zu erreichen, sollen sie gemeinsam einen Interviewleitfaden erstellen sowie Vorkehrungen treffen, um Interviews mit Menschen aus dem näheren Umfeld durchzuführen. Hierzu gilt es, die Neugier für andere Lebensräume zu entfalten und interessensgeleitete Fragen zu entwerfen.

Migrationsgründe erheben

Die SchülerInnen setzen sich mit Gründen für Migration auseinander und versuchen zu verstehen, welche Gründe hinter einzelnen Migrationsgeschichten stehen, indem sie Interviews durchführen, die sie dokumentieren und studieren. Die Interviewporganisation und -Durchführung knüpft an die Aktivität „Fragestellung identifizieren“ an.

Umstände und Modalitäten

Die SchülerInnen versuchen herauszuarbeiten, welche typischen Abläufe es bei einer Auswanderung gibt. Sie werten die Informationen aus, die sie zur Frage des Entscheids zum Wegzug, zu den Vorbereitungen bis zum Abschied aus den durchgeführten Interviews bekommen haben. Hierfür ist es notwendig, die Ergebnisse der Interviews zu strukturieren, Gemeinsamkeiten herauszufiltern und einzelne Schicksale als Ganzes strukturiert wiederzugeben.

Ergebnisse im historischen Kontext

Die Ergebnisse von Interviews sollen im Rahmen des historischen Kontexts eingeordnet werden. Hierzu sollen historische Texte herangezogen werden, in denen die Migrationsbewegungen der Befragten eingeordnet werden können. Auch kann die Klasse eine Chronik erstellen, in der die Migrationsbewegungen der Befragten angeordnet werden können. Durch die Umstrukturierung kann ein Transfer gesichert werden, der die SchülerInnen in kreativer Weise fördert, die neu gewonnenen Ergebnisse neu anzuordnen.