Migration in Kindergarten- und Unterstufe

Die Lerninhalte auf der Stufe des 1. Zyklus fokussieren auf mögliche Migrations­geschichten: vom «Zügeln» innerhalb der Gemeinde oder in einen anderen Ort bis hin zur Reise und zum Umzug in ein anderes Land oder sogar auf einen fernen Kontinent. Dabei wird Anschluss an die lebensweltlichen Erfahrungen von Kindern sowie ihre aktuellen Denkkonzepte und -räume geschaffen.

6-1_Migrationsgeschichten_280x175.jpg
Nicht nur Menschen migrieren, sondern mit ihnen auch Wissen, Technik, Weltdeutungen und Nahrungsmittel. In diesen Unterrichtsvorschlägen wird Anschluss an die lebensweltlichen Erfahrungen von Kindern sowie ihre aktuellen Denkkonzepte und -räume geschaffen.
Kinder können mit Hilfe von Geschichten über Menschen, die migriert oder umgezogen sind, ein erstes Verständnis für diese durch die Dimensionen Zeit und Raum geprägten Vorgänge entwickeln. Sie können durch Identifikationen mit den Figuren von Geschichten emotional nachvollziehen, was Migration in der individuellen Erfahrung bedeutet.

Die Auswanderungsgeschichte «Das Streichholzschachtel-Tagebuch»

Im Gespräch zwischen einem etwa 5-jährigen Mädchen und seinem Urgrossvater wird im Bilderbuch «Das Streichholzschachtel-Tagebuch» eine klassische Auswanderungsgeschichte erzählt. Die Geschichte beinhaltet alle Phasen eines Migrationsprozesses: die Zeit der Vorbereitung, den Aufbruch, die Reise, das Ankommen und den Existenzkampf im neuen Land.

Hinweis: Die deutsche Version des Bilderbuchs «Das Streichholzschachtel-Tagebuch» (Fleischman/Ibatoulline, 2013) kann in Bibliotheken ausgeliehen werden (zum Beispiel im NEBIS-Verbund). Zur Anschaffung wird die englische Original-Version (Paperback-Ausgabe) empfohlen, da eine grosse Auflage garantiert ist. In den Unterlagen finden Sie eine vollständige deutsche Textversion. Zu den Lektionen

6-1-1_Streichholzschachtel-Tagebuch_280x175.jpg

Eine Nikolaus-Geschichte

Der Nikolaus sitzt in seiner Hütte im tiefverschneiten Wald und fasst einen Plan. Dieses Jahr wählt er die feinen Sachen, die er den Kindern bringt, gleich selber aus. So reist er in viele Länder und findet dort eigenhändig die besten Mandarinen, Nüsse, Datteln etc. für seinen grossen Sack. Dabei trifft er auf verschiedenste Menschen und erlebt so manches Abenteuer. Und er gelangt nach Myra, wo der erste Nikolaus der Legende nach gelebt hat…

Thema der Unterrichtsvorschläge sind die Reisen des Nikolaus, aber auch die Wanderung der verschiedenen Nahrungsmittel. Nicht zuletzt aber auch die Wanderung und Wandlung der vielen Geschichten, die im Zusammenhang mit der historisch verbrieften Nikolausfigur stehen.

Hinweis: Das Bilderbuch kann in gut sortierten Bibliotheken ausgeliehen oder im Fachhandel gekauft werden.

Bildnachweis: Hüsler Silvia: Wo holt der Nikolaus seine guten Sachen? ©2006 Lehrmittelverlag Zürich, 4. unveränderte Auflage 2015 ISBN 978-3 03713-207-4

LMV_SW

Zu den Lektionen

3-5_Webbild-Nikolaus-ganz_280x175-1.jpg