Migrationsspuren auf dem Teller

Essen ist eine Notwendigkeit. Der Körper braucht Nährstoffe und Energie. Sich ernähren ist aber mehr als blosses Befriedigen biologischer Bedürfnisse. Essen hat auch Genusswert und ist eine Form der Kommunikation, ein sozialer Akt. Essen ernährt, erfreut und verbindet; auf der ganzen Welt. Jede Kultur entwickelte und entwickelt ihre eigenen Ausgestaltungen aufgrund der Gegebenheiten, in die sie eingebettet ist. Das Ernährungsverhalten ist Teil der individuellen Prägung und begleitet uns Menschen ein Leben lang. Dies gilt auch, wenn sich die äusseren Gegebenheiten ändern. Entsprechend nehmen Migranten ihre Esskulturen mit in die Schweiz. Das folgende Dokument führt in die Grundlagen der Erforschung von Esskulturen ein. Es zeigt auf, wie Esskulturen entstehen und welche Faktoren sie beeinflussen. Spezifische werden dann verschiedene Aspekte der schweizerischen Esskulturen und deren Geschichte dargestellt.

Fachwissenschaftliche Einfuehrung

Migrationsspuren auf dem Teller: Mittelstufe

Diese Unterrichtsvorschläge gehen von den Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler aus, indem sie das Essen zum Ausgangspunkt für das Nachdenken über die Verschiedenartigkeit von Kulturen machen. So können die Kinder ihre eigene Essbiografie oder das eigene Geburtstagsfest mit den Lieblingsspeisen und Gebräuchen anderer vergleichen. Wenn dieser Ansatz zu persönlich ist, bieten der Kebab als Speise mit Migrationshintergrund oder generell die Lebensmittel auf Wanderschaft eine spannende Alternative. Zu den Lektionen

Migrationsspuren auf dem Teller: Oberstufe

Warum essen die Menschen auf der Welt ganz unterschiedliche Dinge und warum bereiten sie diese ganz unterschiedlich zu? Wie haben sich diese Gewohnheiten im Verlauf der Zeit verändert? Und wie steht es diesbezüglich mit den verschiedenen Festkulturen? Mit diesen Unterrichtsvorschlägen können Sie mit Ihrer Klasse spannende Reisen unternehmen und alltagsnah die kulinarischen Aspekte der Migration erkunden. Wenn gewünscht, jeweils mit einem kochpraktischen Teil. Zu den Lektionen

Gesunde Ernährung

conTAKT-menu.ch ist ein Lehrmittel für den DaZ-Unterricht (Deutsch als Zweitsprache) für Erwachsene. Doch es eignet sich auch für den Regelklassenunterricht. conTAKT-menun.ch nimmt spielerisch das Thema gesunde Ernährung auf. Das vermittelte Ernährungswissen kann im Unterricht ergänzend zu conTAKT-spuren.ch - Migrationsspuren auf dem Teller eingesetzt werden. Der Besuch der Website conTAKT-menu.ch empfiehlt sich speziell dann, wenn es darum geht, einen selbstbestimmten, verantwortungsbewussten und genussvollen Umgang mit Ernährung in den Vordergrund zu stellen. Viele Materialien, z.B das Quartett zur Lebensmittelpyramide, lassen sich sehr einfach in den Regelunterricht integrieren. Zu den Lektionen